Werkfeuerwehrfrau / Werkfeuerwehrmann als eigener Beruf

Auch ich lerne nie aus. – Werkfeuerwehrfrau bzw. Werkfeuerwehrmann als eigenständiger Beruf.

Das Berufsbild

Die Grundaufgaben der Werkfeuerwehr und Berufsfeuerwehr sind gleich. Retten, Schützen,Bergen. Ich sehe diesen Zweig der Feuerwehr als eine Art Spezialtruppe oder Fachpersonal. Jedes Werk bietet andere Gefahren und genau
darauf ist die Werkfeuerwehr geschult.

Eigenständiger Beruf

Auf der Seite von currenta.de wird der Beruf des Werkfeuerwehrmann als richtige Berufsbezeichnung ausgeschrieben. – Das ist für mich auch neu. Nichts desdo trotz dauert hier die Ausbildung 3 Jahre. Ähnlich wie die Stufenausbildung bei der Feuerwehr Düsseldorf. Vielleicht ist es auch eine Art Stufenausbildung. Genaueres müßte man prüfen.

Meine Meinung

Jedem ist es selber überlassen, welchen Weg er geht. Seien Sie sich aber über die Vor- und Nachteile bewußt.
Bei der Werkfeuerwehr sind Sie eine Serviceabteilung. Bei der Berufsfeuerwehr sind sie ein Beamter der Stadt.
Falls der Rettungsdienst nicht für Sie ist, dann liegt der Dienst bei einer Werkfeuerwehr sehr nahe. Denn nahe zu alle Berufsfeuerwehren unterhalten auch den Rettungsdienst in der Stadt. Das sind ca. 70% der Einsätze im Jahr.

Vorraussetzungen

Diese Angaben beziehen sich auf das Werk von CURRENTA. Sie werden eine hohe Verantwortung für die Menschen und Anlagen des Werkes tragen. Sie benötigen dazu eine hohe Auffassungsgabe und Konzentrationsfähigkeit, damit Sie unter körperlicher Belastung kompetent reagieren können.

* Schulabschluss Sekundarstufe I
* Mindestalter 16 1/2 Jahre
* Naturwissenschaftlich-technisches Interesse
* ausgeprägte Teamfähigkeit und Belastbarkeit
* Sportliche Fitness

Gerne helfe ich Ihnen weiter bei Fragen zu dem Thema weiter. Der Artikel bezog sich auf das Ausschreiben von Currenta.