Das perfekte Vorstellungsgespräch einleiten

Beim Vorstellungsgespräch bestimmen schon die ersten Minuten, ob ihr Gegenüber sie sympathisch findet oder nicht. Optimieren Sie daher ihre Begrüßung beim Feuerwehr Einstellungstest.

Vor dem mündlichen Gespräch

Sie werden bei dem Gespräch nicht der einzige Bewerber sein. Oft sind 5 bis 10 gleichzeitig im Warteraum.
Bis Sie loslegen dürfen wird etwas Zeit vergehen. Und genau diese Wartezeit baut in uns Angst und Nervosität auf.
In meinen vorherigen Beiträgen haben Sie erfahren, dass dies die Gründe für Fehler sind. Nutzen Sie daher die Zeit und machen es sich bequem. Träumen Sie von ihrem Hobby oder unterhalten sich mit der Sekretärin.
Das Ergebnis ist, dass sich ihr Geist und somit ihr Körper entspannt und Sie lockerer wirken.

Der erste Blick

Ihre aufrechte Körperhaltung und ein freundliches Lächeln sind nun Pflicht. Denn sobald Sie in Sichtweite sind, wird der erste Eindruck entstehen. Öffnen Sie die Türe relaxed und betreten den Raum mit dem Gesicht zuerst. Schließen Sie die Tür hinter sich und halten Sichtkontakt.

Der Händedruck

Ein Händedruck sagt mehr als tausend Worte. Er soll Selbsbewußtsein und Sicherheit präsentieren. Aber wie?

  • Abstand von einer halben Armlänge
  • Fest, aber nicht erdrückend
  • Sehen Sie dem Gegenüber in die Augen
  • Namen merken, falls man ihn genannt bekommt, dass kann hilfreich sein
  • Wenn Sie den Namen schon vorher kennen, dann begrüßen Sie ihn damit
  • Lachen Sie nicht aufgesetzt

Ein Tipp:
Setzen Sie sich erst hin, wenn es Ihnen angeboten wird.