Schreibblockade beim schriftlichen Eignungstest der Feuerwehr

Vielleicht waren Sie schon beim schriftlichen Eignungstest der Feuerwehr und hatten dieses Problem. – Eine Schreibblockade beim Aufsatz. Sie konnten einfach nicht los legen. Das ist wertvolle Zeit, die Ihnen fehlt.

Es ist wichtig sich dessen bewußt zu sein!

Eine Schreibblockade ist die Hemmung, einen Text mit bestimmtem Inhalt bzw. bestimmtem Ziel aufzuschreiben. So zum Beispiel einen Aufsatz beim Einstellungstest der Feuerwehr.

Es gibt nur eine Lösung für dieses Problem.

Sie können sich nicht davor schützen. Ihre einzige Chance besteht darin, dass Sie das Problem erkennen und eine Vorsorge treffen. – Darum gebe ich Ihnen nun 5 einfache Tipps, wie Sie mit einer Schreibblockade umgehen sollten.

  1. Stichworte über das Thema sammeln.
  2. Einen Schreibplan erstellen. (z.B. Reihenfolge der Gedanken oder Stihworte)
  3. Erstellen Sie über das Thema eine Mind Map. (Dazu habe ich schonmal einen Artikel verfasst)
  4. Achten Sie beim Schreiben nicht auf Regeln. Schreiben Sie wie Ihnen der Schnabel gerade steht.
  5. Beginnen Sie mit dem Ende oder in der Mitte, falls es mit dem Anfang nicht klappt.

Alleine das Wissen über einen Lösungsweg gibt Ihnen Ruhe und Entspannung. Daher wird es sehr unwahrscheinlich, dass Ihnen eine Schreibblockade beim schriftlichen Eignungstest über den Weg läuft.