Der schriftliche Einstellungstest der Feuerwehr

Wenn sie unseren Anweisungen in unserem Newsletter gefolgt sind und ihre Voraussetzungen gestimmt haben, dann erhalten sie eine Einladung zum schriftlichen Einstellungstest der Feuerwehr.

Die Themen beim schriftlichen Einstellungstest

Es ist ein ganz normaler Einstellungstest für den mittleren Dienst als Beamter. Nur selten tauchen Fragen zum Berufsbild selber auf. Viel wichtiger sind die Teilbereiche: Rechtschreibung, Mathematik, Physik, logisches Denken und Allgemeinwissen.

  • Zum Test der Rechtschreibung nutzt die Feuerwehr ein Diktat oder einen Aufsatz zu einem bestimmten Thema. Es wird dabei der Wortschatz, die Grammatik und das Verständnis beurteilt.
  • Das Allgemeinwissen wird zu 95 % immer mit Auswahlfragen abgefragt. Da bedeutet, dass Antworten schon vorgegeben sind und man eine oder mehrere ankreuzen muss. Wissensgebiete sind Erdkunde, Biologie, Physik, Chemie, Kultur und Politik.     (Wer ist Bundeskanzler? A: Schröder B:Merkel C:Kohl )
  • Der Matheteil besteht aus Aufgaben zum den Grundrechenarten: Summieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren, Flächen- und Volumen Berechnung,Prozent, Textaufgaben und Dreisatz.
  • Das logische Denken fragt ein einfacher Intelligenztest ab. Ordnen sie Symbole, merken sie sich Namen, Lückentexte oder Stressaufgaben, die ein geordnetes oder strukturierte Arbeiten abverlangen.

Wundern sie sich nicht, wenn sie nicht alle Aufgaben schaffen, da sie keine Zeit mehr haben. Oft ist dies genau das Ziel der Prüfer. Ein künstlicher Stressfaktor!

Nutzen sie unsere Newsletter um immer auf dem neusten Stand zu sein, was unsere Beiträge betrifft und erhalten sie mehr Informationen zu dem Schriftlichen Einstellungstest der Feuerwehr.