Schwimmen beim Feuerwehr Einstellungstest

Nicht jedem ist das feuchte Element ein Freund. Und dann auch noch beim Feuerwehr Einstellungstest auf Zeit. Genau, heute dreht sich alles um das Schwimmen.

Schwimmen auf Zeit

Mein letzter Schwimmkurs ist Jahre her. Ich habe Ihn damals für eine Triathlonvorbereitung besucht. Da ist es schon interessant, dass das Schwimmen beim Feuerwehr Einstellungstest voll im Trend liegt.

Die Schwimmtypen

Es gibt im klassischen Sinn vier Stile. Das Kraulen. Das Brust- und Rückenschwimmen und den Delfin. Leider werden beim Feuerwehr Einstellungstest aber nicht immer diese Typen gefordert. Sehr oft geht es dabei um das Strecken- oder Tiefentauchen. Das Rückenschwimmen ohne Arme oder das Retten einer Person.

Eines haben alle Techniken gemeinsam

Sie müssen sich gezielt auf jede einzelne Technik vorbereiten. Es zeigt sich beim Lernen immer wieder, wie wichtig es ist, den Beinschlag, Wasserlage, die Atmung oder den Armzug getrennt voneinander zu üben.

Auf der Seite von FitforFun wurde einmal ein interessanter Artikel veröffentliche. Hier der Link.

Es hilft aber alles nichts, Sie haben keine Chance

Diejenigen, die sich auf Ihr jetziges Können verlassen, werden kläglich scheitern. Es wird beim Feuerwehr Einstellungstest genug Bewerber geben, die den Willen hatten ins Wasser zu gehen und hart an Ihrer Technik zu arbeiten.
Also gibt es auch für Sie nur einen Weg. Ab ins Kühle Nass!