Die Hürde Sport beim Eingungstest

Unserer Meinung nach ist der sportliche Teil des Eignungstest der Schwerste.

Hier begreifen viele Bewerber nicht, dass es ohne eine konzentrierte Vorbereitung nicht klappen wird. Viele Menschen sind Sportler und sind auch körperlich gut drauf. Aber der Eignungstest der Feuerwehr beansprucht vielleicht ganz andere Muskeln des Körpers.

Das beste Beispiel ist ein leidenschaftlicher Jogger. Er wird bestimmt den Einstellungslauf von 5000 Meter in 17 Minuten absolvieren. Jedoch steht es fest, dass er ohne eine gezielte Vorbereitung an dem Seil scheitern wird. Seine Armmuskulatur ist nicht darauf ausgelegt. Ein Jogger hat sogar minimierte Muskeln an den Oberarmen, da dadurch der Energie und Sauerstoff Verbrauch reduziert wird.

Warum scheitern so viele an diesem Eignungstest ?

Der Sportliche Eignungstest ist auf die Feuerwehr abgestimmt. Er spiegelt nicht eine persönliche Meinung von körperlicher Fitness wieder. Daher bereiten sie sich gezielt auf die sportlichen Übungen der jeweiligen Stadt vor.

Info:

In unserem kommenden eBook erhalten sie Tipps dazu, wie sie diese Informationen herausfinden könnten. Nutzen sie jede Hilfe, die sie bekommen können.