Sind Sie tauglich für die Berufsfeuerwehr?

Ja genau! Sie haben mich richtig verstanden. Bei vielen Einstellungstest der Berufsfeuerwehren werden sie sich wundern.

Die Übung

Sie werden zum ersten mal eine Atemschutzmaske tragen müssen. Mit dieser haben Sie dann eine Aufgabe zu erledigen oder müssen sich den Weg durch die Atemschutzstrecke der Berufsfeuerwehr bahnen.

Der Hintergrund

Das Tragen einer Atemschutzmaske beim Einstellungstest der Berufsfeuerwehr ist eine beliebte Methode. Die Prüfer erhalten so Aufschluss über 2 bestimmte Punkte. Erstens wird so der Bewerber künstlichem Stress ausgesetzt und zweitens minimiert die Berufsfeuerwehr so ein zweites noch größeres Problem.

Nicht jeder kann eine Maske tragen

Ihnen ist es vielleicht noch nicht bewusst. Doch auch Sie könnten Probleme mit einer Maske auf dem Gesicht haben. Die erschwerte Atmung. Der Schweiz im Gesicht und das Kribbeln auf der Haut ohne die Chance sich zu kratzen. – Dies erfordert eine große Willensstärke. – Daher ist es besser für die Berufsfeuerwehr den Bewerber mit diesem Problem schon beim Eignungstest auszusortieren. Dies sollte nicht erst beim Atemschutzlehrgang in der Grundausbildung geschehen.

Mentale Stärke

Stärken Sie Ihren Willen und damit Ihre Chancen beim Eignungstest der Berufsfeuerwehr.

Eine Übung von vielen:
Versuchen Sie jeden Tag nur 5-10 Minuten ruhig sitzen zu bleiben. Keine Bewegung und kein Wort. Sie werden Ihre Unruhe merken und den Zwang sich zu kratzen. Es klingt leichter als es ist.
Viel Spass beim Testen Ihrer Grenzen.