Berufsfeuerwehr München Einstellungstest

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, was nach unseren Erfahrungen im Berufsfeuerwehr München Einstellungstest gefordert wird. Der Eignungstest bestehet aus einem Sporttest, dem praktischen und dem schriftlichen Test.

>> Exzellente Vorbereitung auf den Feuerwehr München Einstellungstest 

Die Feuerwehr Münchnen stellt je nach Personalbedarf ein bis zweimal im Jahr neue Brandmeister Anwärter im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst ein. Die entsprechenden Bewerbungsfristen enden meistens Ende Januar sowie Ende Juli. Nach einer eingehenden Vorauswahl werden die erste geeigneten Bewerber zum Einstellungsverfahren eingeladen. Der Einstellungstest erstreckt sich dann je nach Bewerberanzahl auf die folgenden Monate. Die Einstellung für die erfolgreichen Testkandidaten erfolgt in der Regel zum 1. Oktober und 1. April des Jahres. Neben den gesetzlichen Vorraussetzung für die Bewerbung, solltest du dich im Vorfeld mit den aktuellen Bedingungen der Feuerwehr München vertraut machen. Die Berufsfeuerwehr München setzt zum Beispiel eine mindestens zweijährige Berufsausbildung mit erfolgreichem Abschluss voraus. Des weiteren werden auch keine Kontaktlinsenträger und Kontaktlinsenträgerinnen eingestellt.

Der Münchener Sporttest

Bei der Feuerwehr München beginnt der Einstellungstest mit dem sportlichen Prüfungsteil. Hierbei wird nicht zwischen Frauen und Männer unterschieden, da im Einsatz alle die gleichen körperlichen Leistungen erbringen müssen. Der gesamte Test besteht aus 6 einzelnen Disziplinen, wobei die Reihenfolge variieren kann.  Alle Disziplinen werden nach dem Schulnotensystem bewertet. Als nicht bestanden gilt wer, im Gesamtdurchschnitt schlechter als 4,5 ist oder in einer Disziplin die Note 6 bekommt oder zweimal die Note 5 kassiert. Der Sporttest wird gern unterschätz und deshalb scheidet hier auch ein großer Prozentsatz aus. Das kannst du durch gezielte Vorbereitung vermeiden. Übrigens muss nicht nur bei der Feuerwehr ein Sporttest absolviert werden, auch bei der Bundeswehr und bei der Polizei gibt es einen Sporttest.

Die Disziplinen im Überblick

Wechselsprünge:
Hierbei musst du mit beiden Beinen gleichzeitig eine Bank überspringen. Dabei zählt jeder Sprung als Wechselsprung. Du hast also zwei Wechselsprünge geschafft, wenn du hin und zurück springst. Die Übung hat eine zeitliche Begrenzung von 30 Sekunden. Nach Ablauf der Zeit musst du für die Mindestanforderung wenigstens 42 Wechselsprünge vollzogen haben.
Zur Vorbereitung der Sprungkraft, wird zu Seilspringen und Wechselsprüngen geraten

Klimmzüge:
Ein Klimmzug zählt als gültig, wenn das Kinn über der Stange ist. Die Art des Griffes kannst du dabei frei wählen. Grundsätzlich lässt sich sagen, umso breiter der Griff ist desto mehr wird die Rückenmuskulatur beansprucht. Du solltest hier mindestens 3 Klimmzüge schaffen, sodass die Übung als bestanden zählt und du die Mindestpunktzahl bekommst.
Als Vorbereitung wird Hanteltraining und Klimmzüge empfohlen.

Kasten Bumerang Test:
Dieser Parcours besteht aus 3 Runden mit mehreren aufeinander folgenden Übungen. Gestartet wird mit eine Rolle vorwärts (Übung 1). Danach gehts weiter zum Balancieren über eine lange Bank (Übung 2). Weiter geht es zur nächsten Station bei der du einen Kasten überspringen musst, danach umdrehen und durch den Kasten hindurch kriechen (Übung 3). Als nächstes kommt die Kastentreppe, über die du einen 30 kg schweren Boxsack tragen musst (Übung 4). Letzter Teil ist der Sprung über einen 135 cm hohen Bock (Übung 5).

Runde 1 ist geschafft, die nachfolgenden Runden sind identisch und starten sofort im Anschluss mit der nächsten Vorwärtsrolle bei Übung 1. Nach den drei Runden sollte dein Gesamtzeit 1:45 Minuten nicht überschreiten um die Mindestvoraussetzungen zu erreichen.
Als Vorbereitung wird Sprint, Treppen und Balancetraining empfohlen.

Rennen – Schwimmen – Klettern

1000 Meter-Lauf
Dazu ist wohl nicht viel zu sagen. Gelaufen werden 2,5 Runden auf einer 400m Bahn. Als bestanden zählt die Übung wenn du unter 4:10 Minuten bleibst. Für die Gesamtpunktzahl sollte deine Zeit weniger als 3:09 Minuten betragen.
Zur Vorbereitung wird Ausdauerlauf und Joggen veranschlagt.

Berufsfeuerwehr München Einstellungstest
Einstellungstest Feuerwehr München

Streckentauchen:
Erlaubt sind keine Hilfsmittel wie zum Beispiel Taucherbrille oder der Gleichen. Du startest im Wasser und musst eine Mindeststrecke von 14 Meter tauchen. Dabei muss der Körper vollkommen unter Wasser sein. Als Vorbereitung dienen dir Atemübungen und Tauchtraining.

50 Meter Schwimmen:
Beim Start kannst du zwischen dem Sprung vom Startblock oder dem Start aus dem Becken aussuchen. Zu empfehlen ist immer der Sprung vom Block, wenn du einen Kopfsprung halbwegs beherrschst. Da du hier enorm viel Schwung mitnehmen kannst. Geschwommen werden dann 2 Bahnen von jeweils 25 Metern im Freistil (Kraulen). Auch hier sind Brille oder Schwimmflossen nicht gestattet. Die 50 Meter solltest du innerhalb von 46 Sekunden absolvieren.
Zur Vorbereitung kannst du den Schwimmstil und die Wende am Beckenrand übern.

Drehleiter:
Wie bei jeder Berufsfeuerwehr musst du als Bewerber auch hier eine voll ausgefahrene Drehleiter besteigen. Du bist dabei an einem Seil gesichert und solltest den Aufstieg innerhalb der 70 Sekunden schaffen. Schwindelfreiheit ist hier unabdingbar.

Der praktische Einstellungstest

Solltest du den Sporttest bestanden haben, kommt nach einer Weile die Einladung zum praktischen Teil des Einstellungsverfahrens der Berufsfeuerwehr München. Die Bestandteile variieren leider sehr stark, daher können wir hier keine genauen Angaben machen. Auf was du dich aber mit Sicherheit einstellen kannst, ist die Überprüfung deines handwerklichen Geschicks an 4 verschiedenen Stationen. Dies wird in den vielfältigsten Übungen getestet. Unter anderem könnte dich zum Beispiel erwarten: das Wechseln eines Rades am Auto, aus verschiedenen Werkzeugen das richtige auswählen und im Anschluss eine bestimmte Aufgabe absolvieren, aus einem Holzquader einen Würfel sägen oder oder oder. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Aber setzte dich nicht zu sehr unter Druck, wenn dir nicht sofort ein geeigneter Lösungsweg einfällt. Oftmals soll auch nur das Improvisationstalent der Bewerber auf die Probe gestellt werden.

Der Schriftliche Einstellungstest

Am dritten und letzten Testtag der Berufsfeuerwehr München steht die schriftliche Prüfung auf dem Programm. Auch hier ändert die Feuerwehr München regelmäßig die Fragen und Aufgaben. Aber eines kann man generell für alle Berufsfeuerwehren verallgemeinern, nämlich die verschiedenen Bereiche die überprüft werden. Ganz wichtig für jeden angehenden Feuerwehrmann ist ein ausgeprägtes logisches Denkvermögen und ein gutes mathematisches Verständnis. Grundrechenarten, Prozentrechnung und Dreisatz werden in nahezu jedem Einstellungstest abverlangt. Als Mitarbeiter einer Berufsfeuerwehr solltest du dich einwandfrei artikulieren und grammatikalisch korrekte Sätze bilden können. Weiterhin solltest du ein breit aufgestelltes Allgemeinwissen besitzen und natürlich dich umgehend über die Stadt München bzw. das Bundesland informiert haben.

            Du suchst Hilfe für Deinen Feuerwehr Einstellungstest?

Wie geht es dann weiter?

Solltest du diese drei Abschnitte erfolgreich gemeistert haben, fehlt nur noch die gesundheitliche Überprüfung durch den Amtsarzt der Berufsfeuerwehr München. An dieser Stelle hast du bereits die schwierigsten Aufgaben hinter dich gebracht.